VIOLIN ASSETS certified

„VIOLIN ASSETS certified" steht als Siegel für die Instrumente, welche sich zur Investition eignen. Als Grundlage für das Siegel und den Investment Grade dient ein strenger Auswahlprozess und ein eigens entwickeltes Bewertungsmodell zur Sicherung der Investitionsqualität. Unterschieden wird in drei Hauptkategorien, ergänzt mit zwei Nebenkategorien, diese unterteilt in fünf Qualitätsstufen.

Das Siegel

Das Siegel „VIOLIN ASSETS certified" wurde für die beiden Bereiche historische und zeitgenössische Instrumente entwickelt.

Die VIOLIN ASSETS GmbH verfügt durch ihren Geschäftsführer und Mitinhaber Jost Thöne über 25 Jahre Erfahrung im Handel mit hochwertigen Streichinstrumenten, die auch durch eine einer Reihe durch ihn herausgegebenen hochwertigen Fachpublikationen dokumentiert ist. Diese Expertise verschafft Jost Thöne auch Zugang zu Instrumente, welche sich nicht auf dem frei zugänglichen Markt befinden.

Historische Instrumente

Die Kombination aus Vollständigkeit der Datenlage aus der „Taxe der Streichinstrumente von Albert Fuchs" und der im Bewertungsmodell festgelegten Faktoren bildeten die Grundlage der zum Investment geeigneten Streichinstrumente. Ergänzt um Informationen wie Handelshäufigkeit, Einschätzung von Sammlern und die Meinung von Musikern wurden die entsprechenden für „VIOLIN ASSETS certified" geeigneten Geigenbauer bestimmt. Die geographische Einschränkung auf Italien und Frankreich erfolgte anhand der Qualitätsmerkmale der dort gebauten Instrumente.

Zeitgenössische Instrumente

Im überschaubaren Markt für hochwertige zeitgenössische Streichinstrumente, welche von namhaften Solisten gespielt und nachgefragt werden, gilt Jost Thöne als renommierte Anlaufstelle. Das Bewertungsmodell für diese Streichinstrumente wird analog dem der Historischen Instrumente um die Kriterien „kleine Auflagen" und „Qualitätssicherung durch die Fertigung aus Meisterhand" ergänzt.

print this page
Invest in string instruments